6 Punkte Woche für die SpVgg Burgbrohl

 

Bereits am Dienstag Abend spielte unser Team gegen den SC Saffig. Gut gestartet ging die Mannschaft durch Tore von Lucca Reuter und Fabian Felten mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit. Das spielte den Hausherren gut in die Karten, denn jetzt mussten die Saffiger offensiver spielen um wieder heranzukommen. Dadurch bieten sich immer Kontermöglichkeiten und diese wollte man nutzen. In der Tat waren die Saffiger deutlich stärker aus der Kabine gekommen und konnten auch in der 65. Minute den Anschlusstreffer erzielen. In der 76. Spielminute stellten die Burgbrohler den 2 Tore Vorsprung wieder her nachdem Tim Pfeffer einen Foulelfmeter verwandelte. Daniel Zedler wurde zuvor im Strafraum gefoult. 3 Minuten vor Ende des Spiels konnten die Gäste durch einen sehenswerten Freistoßtreffer noch einmal auf 3:2 verkürzen. Trotz der 7 Minuten Nachspielzeit konnten die Burgbrohler den Sieg bis zum Schluss verteidigen. Mit diesem Sieg vor der Brust und reichlich Motivation ging man am Samstag um 16:30 Uhr im heimischen Rhodius-Stadion in das Derby gegen den SC Wassenach. Auch diesmal gingen die Hausherren in Führung. Tim Pfeffer erzielte in der 21. Minute mit einen direkten Freistoßtreffer das 1:0. Im Folgenden erspielte man sich immer wieder gute Einschussmöglichkeiten. So klärten die Wassenacher in der 39. Minute einen Torschuss durch einen Feldspieler auf der Linie und Lucca Reuter schoss aus ca. 3 Meter, von Pascal Schmidgen freigespielt, über das Tor. Deutlich unzufrieden mit dem Ergebnis der Ausbeute, bezogen auf den Spielverlauf, der Ersten Halbzeit stellte Trainer Thorven Fiedler noch einmal um und fand anscheinen in der Pause die richtigen Worte. Insgesamt spielten sie jetzt ihre Chancen nach Ballgewinn schneller aus und kamen auch erfolgreicher zum Abschluss. Felix Gamroth und Pascal Schmidgen sorgten für die beiden nächsten Tore wobei Gamroth dabei zweimal seine Vorbereiterqualitäten unter Beweis stellte und Schmidgen als Vollender zur Stelle war. Nach einem Foulspiel von Eugen Klaprat in der 67. Minute konnten die Gäste aus Wassenach mit dem verwandelten Foulelfmeter auf 3:1 verkürzen. Mit einem wirklich schulmäßigen Angriff über die rechte Außenbahn konnten die Burgbrohler Fabian Felten, Joshua Schmickler und Tim Pfeffer sich bis zur Grundlinie durchsetzen. Von dort brachte Tim Pfeffer den Ball scharf vor das Tor und Felix Gamroth vollendete zur 4:1 Führung für Burgbrohl. 5 Minuten vor dem Ende kamen die Wassenacher nach einem Patzer von Maximilian Nuppeney noch auf 4:2 heran, konnten aber am Derbysieg der Heimmannschaft nichts mehr ändern. Zur Verwunderung aller sorgte kurz vor Schluss der Schiedsrichter, der den Burgbrohler Thomas Kunik und seinen Wassenacher Gegenspieler nach einem Wortgefecht mit rot vom Platz stellte.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Pascal Schmidt, Nils Hoffbauer, Eugen Klaprat, Pascal Schwarz (45. Max Nuppeney), Tim Pfeffer, Fabian Felten, Joshua Schmickler, Lucca Reuter (45. Thomas Kunik), Pascal Schmidgen (75. Daniel Flurche), Felix Gamroth

 

Ausblick: 

Eine schwere Woche steht auf dem Programm. Zunächst empfängt die Mannschaft am Dienstag um 19:30 Uhr den Tabellenvierten im Rhodius-Stadion und am Freitag fährt das Team zum Tabellendritten nach Ettringen. Anpfiff hier ist um 19:45 Uhr.


SpVgg Burgbrohl holt weitere wichtige Punkte für den Klassenerhalt

 

Durch den 4:0 Heimsieg gegen die DJK Kruft/Kretz II macht die SpVgg Burgbrohl einen wichtigen Schritt in Richtung Klassenerhalt. In der ersten Halbzeit waren die Hausherren die agilere Mannschaft. Sie konnten sich immer wieder über die Außen durchsetzen und zurück ins Zentrum kombinieren, von wo aus die Burgbrohler häufig gefährlich zum Abschluss kamen. Allerdings blieben die Bemühungen bis zur Halbzeitpause ohne Erfolg und es ging torlos in die Kabinen. In der zweiten Halbzeit machten sie es dann besser und brachten ihre ausgespielten Chancen jetzt auch im Tor unter. Kurz nach Wiederanpfiff in der 48. Minute flankte Daniel Zedler den Ball vor das Krufter Gehäuse. Der Aufgerückte Nils Hoffbauer köpfte den Ball an den Pfosten. Den Abpraller verwandelte Eugen Klaprat zur 1:0 Führung. Mit einem langen Abschlag in der 56. Spielminute leitete Thomas Kloppe den nächsten Angriff ein. Seinen langen Abschlag über die gegnerische Abwehr nahm Pascal Schmidgen mit und konnte die 1 gegen 1 Situation gegen den Krufter Schlussmann für sich entscheiden und schob zum 2:0 ein. Das schönste Tor des Tages fiel in der 80. Spielminute. Fabian Felten setzte sich auf der rechten Außenbahn durch und schlug eine präzise Flanke vor das Tor. Diese nahm der im Vollsprint hereinlaufende Pascal Schmidgen dankend ab und erzielte mit einem wuchtigen Kopfball die 3:0 Führung. Den Schlusspunkt setzte dann Tim Pfeffer in der 90. Minute als er mit einem direkt verwandelten Freistoßtor den 4:0 Endstand erzielte.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Pascal Schmidt (50. Maximilian Nuppeney), Florian Müller, Nils Hoffbauer (72. Philip Gros), Pascal Schwarz, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Eugen Klaprat, Pascal Schmidgen, Joshua Schmickler, Daniel Zedler (65. Lucca Reuter)

 

Ausblick:

 

Bereits am Mittwoch um 19:30 Uhr empfängt die Mannschaft die Gäste aus Saffig im heimischen Rhodius-Stadion. Direkt am Samstag folgt dann um 16:30 Uhr das Derby gegen den SC Wassenach. Gespielt wird ebenfalls im Rhodius-Stadion in Burgbrohl.


SpVgg Burgbrohl verliert engagiert beim Tabellenführer

 

Trotz einer engagierten und sehr ansprechenden Leistung verloren die Schützlinge um Trainer Thorven Fiedler 2:0 beim Tabellenführer in Eich. Nach dem Ausfall von Felix Gamroth musste auch Pascal Schmidgen angeschlagen vorerst auf der Bank Platz nehmen. Nach einer taktischen Umstellung haben wir den Schwerpunkt in den defensiven Bereich gelegt und das hat meine Mannschaft wirklich gut umgesetzt, so der Trainer. Trotzdem kam der Spitzenreiter zu seinen Toren, wenn auch etwas unglücklich für die Sportvereinigung. In der 35. Minute fiel das 1:0 als Nils Hoffbauer den Ball unter Druck zum Torwart zurückspielte. Dabei ging der Ball etwas zu weit am herauskommenden Thomas Kloppe vorbei und der Eicher Angreifer konnte vollenden. So ging es auch in die Pause. Das zweite Tor des Tages fiel in der 55.  Spielminute. Ein Eicher Angreifer schoss aus ca. 18 Metern auf das Tor. Der Schuss traf den Burgbrohler Verteidiger Pascal Schmidt und wurde von ihm ins linke untere Eck abgefälscht. Das Ergebnis wurde jetzt bis Spielende gehalten. „Meine Mannschaft hat das heute wirklich gut gemacht.

Aufgrund der ständigen Offensivbemühungen und größeren Spielanteile ist der Sieg für Eich verdient. Wir müssen jetzt die stabile Abwehrarbeit von Donnerstag mit dem guten Offensivdruck der letzten Woche kombinieren und dann werden wir unsere Punkte holen“ so das Fazit des Trainers.

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Pascal Schmidt, Robin Fiedler, Nils Hoffbauer, Maximilian Nuppeney, Eugen Klaprat, Tim Pfeffer (68. Daniel Flurche), Fabian Felten, Pascal Schwarz (75. Philip Gros), Joshua Schmickler, Luca Schneider (57. Pascal Schmidgen)

 

Ausblick:

Am Dienstag um 20:00 Uhr ist die Mannschaft zu Gast bei der SG Nettetal Rüber. Gespielt wird auf dem Kunstrasen in Ochtendung.


SpVgg Burgbrohl holt wichtige Punkte gegen die SG Mendig II

 

Mit einem wichtigen 2:4 Auswärtssieg meldet sich die SpVgg Burgbrohl nach einigen witterungsbedingten Spielabsagen zurück. Bereits in der ersten Halbzeit lagen die besseren Spielanteile bei der Sportvereinigung. Effektiver waren allerdings die Hausherren und gingen in der 19. Spielminute mit 1:0 in Führung. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit erspielten sich die Gäste aus Burgbrohl einige sehr gute Torchancen. Nach gutem Angriff durchs Zentrum legte Pascal Schmidgen den Ball mit der Hacke auf Felix Gamroth ab. Sein Schuss aus gut 18 Metern traf allerdings nur das Lattenkreuz. Kurz vor Abpfiff der ersten Halbzeit war es erneut Gamroth, der die Chance zum Ausgleich hatte. Nach einer langen Flanke kam er aus kurzer Distanz zum Kopfball. Dieser verfehlte das Tor nur ganz knapp und ging über die Latte. Damit ging es mit der 1:0 Führung der Hausherren in die Halbzeitpause. Kurz nach dem Seitenwechsel fiel dann doch der ersehnte Ausgleichstreffer. Felix Gamroth setzte den im Strafraum freigelaufenen Joshua Schmickler gut in Szene. Dieser leitete den Ball mit viel Übersicht nochmal weiter auf den links einlaufenden Luca Schneider und der erzielte das 1:1. Nach einem Freistoß von Tim Pfeffer verlängerte Felix Gamroth den Ball direkt zum 1:2 Führungstreffer in der 53 Minute ins Tor. In der 62. Minute war es erneut Joshua Schmickler der seine Qualitäten unter Beweis stellte und Felix Gamroth mit einer schönen Aktion in eine einschussbereite Position brachte. Dieser behielt erneut die Ruhe und erhöhte zur 1:3 Führung. Nur 5 Minuten später brachte Tim Pfeffer mit einem super Pass durch die Gasse wiederholt Felix Gamroth zum Einsatz. Gamroth Dieser bestätigte seine gute Leistung und erzielte mit seinem 3. Tor die 1:4 Führung. In der 73. Minute kamen die Hausherren noch einmal auf 2:4 heran. Aus einer stabilen Abwehr heraus brachten die Burgbrohler das Spiel jetzt so zu Ende und nahmen letztendlich die 3 Punkte verdient mit nach Hause.

 

Aufstellung:

Julian Rössel, Pascal Schmidt, Robin Fiedler, Nils Hoffbauer, Maximilian Nuppeney (74. Pascal Schwarz), Tim Pfeffer, Fabian Felten, Felix Gamroth (80. Eugen Klaprat), Luca Schneider (63. Lucca Reuter), Pascal Schmidgen, Joshua Schmickler

 

Ausblick:

Am Gründonnerstag ist die Mannschaft um 19:30 Uhr zu Gast beim Tabellenführer in Eich und direkt nach Ostern am Dienstag um 20:00 Uhr zum Nachholspiel bei der SG Nettetal Rüber. Gespielt wird auf dem Kunstrasen in Ochtendung.


14. Spieltag 25.11.2017

SpVgg Burgbrohl – SG Kirchwald 2:4

 

Alles begann sehr positiv für die SpVgg Burgbrohl. Bereits in der 2. Spielminute erzielten sie den Führungstreffer. Daniel Zedler schickte Pascal Schmidgen mit einem sehenswerten Pass auf die Reise. Schmidgen setzte sich im 1 gegen 1 mit dem Torwart durch und schob den Ball an ihm vorbei ins lange Eck. Die Freude war aber nur von kurzer Dauer, denn bereits 5 Minuten später gelang den Gästen nach einer Ecke der Anschlusstreffer zum 1:1. Als die Hausherren mit ihren Gedanken wohl schon in der Pause waren, erhöhten die Gäste aus Kirchwald noch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte auf den 2:1 Halbzeitstand. In den ersten 30 Minuten der zweiten Halbzeit hatten die Burgbrohler gleich 2 sehr gute Chancen zum Ausgleich. Erst war es Daniel Zedler der aus zentraler Position aus gut 16 Meter zum Abschluss kommt und nur knapp am Tor vorbei schießt. 10 Minute später schoss Lucca Reuter aus 18 Metern das Leder an die Latte. Den Abpraller konnte Daniel Zedler aus gut 5 Metern nicht versenken. Er rutscht auf dem schwierigen Boden beim Abschluss weg und konnte so den Ball nicht kontrolliert auf das Tor bringen. Die Schlussphase ging dann wieder an die Gäste, die mit ihren Chancen effektiver waren. In der 80. Minute erhöhten sie erneut nach einer Ecke auf 1:3 und in der 89. Minute nach einem langen Freistoß auf 1:4. In der 90. Minute konnte Luca Schneider mit einem schönen Schuss noch auf 2:4 verkürzen.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller (75. Luca Schneider), Eugen Klapprat (45. Philip Gros), Maximilian Nuppeney, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Pascal Schmidgen (28. Lucca Reuter), Daniel Zedler, Matthias Serger, Thomas Kunik

 

Ausblick:

Am kommenden Sonntag um 14:30 Uhr ist die Mannschaft zu Gast beim Tabellenführer in Eich.

 

 

13. Spieltag 18.11.2017

SpVgg Burgbrohl – DJK Plaidt 2:4

 

Bereits in der Anfangsphase war das Glück nicht auf Seiten der Burgbrohler. Gleich in der 2. Spielminute setzte Fabian Felten den auf der linken Seite gestarteten Pascal Schmidgen gut in Szene. Schmidgen lief allein aus halblinker Position auf das gegnerische Tor zu und schoss den Ball an die Latte. Hier hätten die Hausherren schon sehr früh in Führung gehen können. Dieses machten die Gäste in der 22. Minute besser. Mit einem satten Schuss aus 23 Metern gingen die Plaidter mit 0:1 in Führung. Doch die Hausherren blieben dran und erzielten in der 38. Minute den Ausgleich. Nach Freistoß von Tim Pfeffer verlängerte Daniel Zedler den Ball unhaltbar ins Tor. Kurz vor der Halbzeit war es Thomas Kunik der mit einem super Schuss den Ball in Richtung Winkel schickte. Doch der Plaidter Torwart lenkte den Ball kurz vorm einschlagen über das Tor und rettete den Gästen das Remis in die Pause. In der Zweiten Halbzeit sahen die Zuschauer vorerst die gleiche Torfolge wie in der Ersten. Erst gingen die Gäste in der 50 Minute mit 1:2 in Führung und 8 Minuten später glichen die Hausherren erneut durch Daniel Zedler zum 2:2 wieder aus. Im Folgenden blieb das Spiel lange ein offener Schlagabtausch in dem jede der beiden Mannschaften den Führungstreffer hätte erzielen können aber wieder einmal waren es die Gäste, die kurz vor Schluss den Führungstreffer für sich markieren konnten. Jetzt stellten die Hausherren komplett auf Offensiv um und warfen alles nach vorne um erneut den Ausgleichstreffer zu erzielen. Dabei entstehen natürlich auch Räume und Kontermöglichkeiten die die Gäste aus Plaidt auch nutzten und mit dem Schlusspfiff noch auf 2:4 erhöhten. Wir haben einmal mehr viel investiert und wurden nicht dafür belohnt das ist echt bitter, so das Fazit des Trainers.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller, Eugen Klapprat, Pascal Schmidt, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Pascal Schmidgen (60. Lucca Reuter), Daniel Zedler (70. Luca Schneider), Matthias Serger, Thomas Kunik

 

Ausblick:

Am kommenden Samstag um 16:30 Uhr empfängt die Mannschaft das Team der SG Kirchwald.

 

 

11. Spieltag 04.11.2017

SpVgg Burgbrohl - FC Plaidt II 4:2

 

Mit 4:2 gewinnt die Sportvereinigung ihr erstes Heimspiel in dieser Saison gegen die Gäste aus Plaidt. Offensiv sehr aktiv startete die Heimmannschaft und erspielte sich bereits in der Anfangsphase einige gute Chancen. So fiel dann auch bereits in der 15. Spielminute die bis dato auch verdiente 1:0 Führung. Thomas Kunik köpfte den Ball zuvor auf das Tor, den vom Gästetorwart abgeprallten Ball verwandelte Pascal Schmidgen sicher zur Führung. Nur 5 Minuten später konnten die Gäste aus Plaidt noch einmal herankommen als sie mit einem direkt verwandelten Freistoß den Ausgleich erzielten. Zur nächsten großen Druckphase spielten die Burgbrohler zwischen der 30. und 40. Minute auf und erspielten sich wieder einige sehr gute Einschussmöglichkeiten. Trotz aller Bemühungen kam dabei jedoch nichts Zählbares heraus und so ging es mit dem Unentschieden in die Pause. Kurz nach der Pause drehten die Burgbrohler gleich wieder auf erhöhten das Ergebnis in 20 Minuten auf 4:1. Nach schöner Flanke von Tim Pfeffer behielt Thomas Kunik in der 55. Minute die Ruhe im Zentrum, nahm den Ball an und verwandelte zur 2:1 Führung. Nur 3 Minuten später setzte sich Pascal Schmidken auf der linken Außenbahn durch und legte den Ball auf den nach Verletzungspause zurückgekehrten Angreifer Daniel Zedler ab. Diese Chance ließ sich der Routinier nicht entgehen und erhöhte auf 3:1. In der 70. Minute erzielte erneut Thomas Kunik nach schöner Flanke von Robin Fiedler die 4:1 Führung. In der 75. Spielminute kamen die Gäste noch einmal auf 4:2 heran, der Sieg war jedoch bis zum Schluß nicht mehr gefährdet. „Es sind genau diese Tore wie das 4:2 die aus dem Nichts heraus entstehen die wir zwingend verteidigen müssen aber insgesamt zählten für mich heute nur die 3 Punkte, so das Fazit des Trainers.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Philip Gros (58. Lucca Reuter), Eugen Klaprat, Maximilian Nuppeney, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Pascal Schmidt (73. Pascal Schwarz), Pascal Schmidgen, Daniel Zedler (65. Luca Schneider), Thomas Kunik

 

Ausblick:

Am kommenden Wochenende spielt die Mannschaft bereits am Freitagabend um 19:30 auswärts gegen das Team vom SV Gering-Kollig II.

 

 

9. Spieltag 21.10.2017

SpVgg Burgbrohl - SG Ettringen 0:2

 

Die SpVgg Burgbrohl verliert Zuhause mit 0:2 gegen die SG Ettringen/St. Johann. In der ersten Halbzeit spielte man im heimischen Rhodius-Stadion vorerst mit nach vorne. Bis zur 37. Spielminute erspielten sich die Burgbrohler 3 gute Chancen. Zweimal Schmidgen und einmal Felten scheiterten dabei am Torerfolg. Während die Gäste aus Ettringen da durchaus konsequenter waren. 2 kurze Unachtsamkeiten der Burgbrohler Hintermannschaft nutzen die Gäste zu 100% aus und gingen so mit einer 0:2 Führung in die Pause. In der zweiten Halbzeit hatten wir Offensiv zu wenig zuzusetzen um das Spiel noch zu drehen, so unser Trainer. Besonders verärgert ist der Coach über eine Rote Karte, die Matthias Serger völlig zu Unrecht in der 87. Minute bekommen hat. Ein unspektakuläres Foulspiel an der Außenline wurde durch den Unparteiischen direkt mit Rot geahndet. Alle Versuche, auch die der Trainer und Spieler des Gegners, den Schiedsrichter zu besinnen blieben jedoch ohne Erfolg. Dafür an dieser Stelle mein Dank nach Ettringen. Das war eine wirklich faire Geste. Wir alle machen Fehler und das ist auch völlig normal und gehört zu diesem Sport dazu. Schade ist nur das speziell Rote Karten immer eine Sperre mit sich ziehen, so der Trainer Thorven Fiedler.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller (62. Lucca Reuter), Philip Gros, Thomas Kunik, Maximilian Nuppeney, Tim Pfeffer, Eugen Klaprat, Fabian Felten, Matthias Serger, Pascal Schmidgen

 

Ausblick:

Am kommenden Sonntag um 15:00 Uhr ist die Mannschaft zu Gast bei der SG Nettetal Rüber.

 

 

8. Spieltag 14.10.2017

SpVgg Burgbrohl verliert das Derby beim SC Wassenach mit 4:3

 

Zu Beginn des Spiels waren die Weichen noch auf Sieg gestellt. Bereits in der ersten Minute erzielte Fabian Felten die Führung für die Gäste aus Burgbrohl. Bis zur 10. Minute hatten die Burgbrohler gleich 2 Mal die Chance die Führung weiter auszubauen. Erst schoß Pascal Schmidgen aus 10 Meter über das Tor und nur kurze Zeit später scheiterte Lucca Reuter mit einem schönen Schuss von links am Wassenacher Torwart. In der 11. Spielminute fiel dann der Anschlusstreffer und drehte das Spiel. Mit insgesamt 3 langen Bällen brachte die Heimmannschaft die Burgbrohler Defensive in Bedrängnis und drehte so das Ergebnis bis zur 30. Minute zur zwischenzeitlichen 3:1 Führung. In der 42. Spielminute konnten die deutlich geschockten Burgbrohler durch einen Treffer von Lucca Reuter noch vor der Pause auf 3:2 herankommen. In der 2. Halbzeit änderte sich nicht viel. Der erwartete Derbycharakter blieb aus. Ohne nennenswerte Aktionen lief die Spielzeit ab und Wassenach erhöhte erneut nach einem individuellen Fehler in der Burgbrohler Hintermannschaft in der 71. Spielminute auf 4:2. Kurz vor Ende des Spiels kamen die Gäste durch einen Treffer vom zwischenzeitlich eingewechselten Maurizio Gieri noch einmal auf 4:3 heran, konnten aber in der knappen Nachspielzeit den Ausgleich nicht mehr erzielen. Insgesamt haben wir heute den Willen und Kampfgeist für ein Derbyspiel missen lassen. Defensiv haben wir zu viele Fehler gemacht um so ein Spiel gewinnen zu können so das Fazit des Trainers.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller (46. Philip Gros), Thomas Kunik (85. Maximilian Nuppeney), Pascal Schmidt, Tim Pfeffer, Eugen Klaprat (46. Maurizio Gieri) Lucca Reuter, Fabian Felten, Matthias Serger, Pascal Schmidgen

 

Ausblick:

Am kommenden Samstag um 15:00 Uhr empfängt die Mannschaft die Gäste aus Ettringen im heimischen Rhodius Stadion.

 

 

4. Spieltag 16.09.2017

SpVgg Burgbrohl verliert erneut durch Tor in letzter Minute.

 

Wie auch beim letzten Heimspiel muss sich die SpVgg Burgbrohl, durch ein Tor in der Nachspielzeit, mit 1:2 gegen den Tabellenführer SG Herresbach geschlagen geben. Die Heimmannschaft stellte sich keineswegs hinten rein sondern spielte munter auf und machte dem Gegner schnell klar, dass es hier und heute nichts geschenkt gibt. Dabei hätten sie auch bereits in der 12. Spielminute in Führung gehen können. Pascal Schmidgen kam über die rechte Seite schnell durch und spielte den Ball zurück auf den im Strafraum frei stehenden Felix Gamroth. Dieser schloss auch direkt auf das Tor ab, jedoch scheiterte er erst am Torwart und im Nachschuss am Pfosten. Die Führung währe zu diesem Zeitpunkt auch schon verdient gewesen aber blieb vorerst noch aus. In der 29. Minute machten es die Burgbrohler dann besser. Nach einem langen Einwurf von Robin Fiedler genau in den Lauf von Pascal Schmidgen passte dieser den Ball von links lang am Tor vorbei auf den zweiten Pfosten. Dort war Matthias Serger gut mitgelaufen und schob den Ball zur 1:0 Führung für die Hausherren ein. Insgesamt lagen die besseren Spielanteile in der ersten Halbzeit bei der Heimmannschaft. Trotzdem mussten sie kurz vor der Pause noch den Ausgleich hinnehmen. Nach einer Ecke faustete ihr Torwart Thomas Kloppe den scharf reingeschlagenen Ball nach vorne weg. Den zweiten Ball bekamen sie dann nicht schnell genug verteidigt. Der Spieler von Herresbach reagierte am schnellsten und schoss den Ball direkt nach der Annahme zum 1:1 Pausenstand ins Tor. In der zweiten Halbzeit kamen die Gäste jetzt besser ins Spiel und erhöhten den Druck. Burgbrohl gab das Spiel aus der Hand und beschränkte sich zunehmend auf das Verteidigen. Kurz vor Ende des Spiels hatten beide Mannschaften noch einmal die Chance das Spiel für sich zu entscheiden. Erst war es Pascal Schmidgen der in der 85. Minute nach einem langen Ball alleine auf das Tor der Herresbacher zulief und mit seinem Abschluss den Ball knapp links unten am Tor vorbei schoss. Nur zwei Minuten später kamen die Gäste auch nochmal zu einer Großchance, trafen jedoch hierbei auch nicht ins Schwarze. Jetzt war das Spiel eigentlich vorbei und hätte heute keinen Sieger verdient gehabt. Jede Mannschaft konnte eine Halbzeit für sich behaupten und hätte das Spiel kurz vor Ende gewinnen können so resümiert unser Trainer Thorven Fiedler. Doch wie so oft im Fussball kommt es dann anderst. Mit dem letzten Angriff in diesem Spiel schafften es die Herresbacher dann doch noch in der 92. Spielminute den Siegtreffer zu erzielen. Es ist schon bitter wenn man gegen zwei Spitzenteams der Liga jeweils in der Schlussminute verliert aber die Leistung, vor allem in der ersten Halbzeit, war völlig in Ordnung und wir schauen positiv in die Zukunft.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller (67. Eugen Klaprat), Philip Gros, Maximilian Nuppeney, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Pascal Schmidt, Felix Gamroth, Matthias Serger, Pascal Schmidgen (88. Maurizio Gieri)

 

Ausblick:

Am kommenden Samstag gastiert die Mannschaft bei der SG Maifeld. Das Spiel wird um 18:00 Uhr auf dem Kunstrasen in Mertloch angepfiffen.

 

 
3. Spieltag 09.09.2017
SpVgg Burgbrohl gewinnt das Auswärtsspiel in Saffig

 

Nach zwei knappen Niederlagen konnte unser Team jetzt auch seine ersten Punkte einfahren. Gut motiviert und mit dem Ziel zu Punkten fuhr man zum Auswärtsspiel nach Saffig. Wir haben den Gegner sehr ernst genommen aber dabei unsere eigenen Stärken nicht hinten angestellt, so der Trainer. Es war ein faires Spiel von beiden Teams. Die erste Halbzeit spielte sich mit Masse im Mittelfeld zwischen den beiden Strafräumen ab. Die Burgbrohler standen gut und ließen nicht viel zu. Selber konnten sie sich aber auch nur zwei wirklich gute Chancen erspielen. In der 31. Spielminute setzte sich Matthias Serger über rechts gut durch und spielte den freistehenden Nazim Acar im Zentrum an. Dieser kam frei zum Torschuss, schoss den Ball aber in dieser Szene noch über das Tor. Nur eine Minute später machte er es dann besser und schoss den Ball aus gut 20 Metern unhaltbar ein. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause. In der zweiten Halbzeit spielten die Hausherren jetzt etwas zielstrebiger auf und wollten den Ausgleich erzielen. Die Chance dazu hatten sie auch in der 63. Spielminute als der Schiedsrichter nach einem Zweikampf mit Maximilian Nuppeney und seinem Gegenspieler auf Strafstoss entschied. Den geschossenen Elfmeter konnte Torwart Thomas Kloppe jedoch gut parieren und damit behielt unser Team weiterhin die Nase vorn. Nur 5 Minuten später nutzten die Burgbrohler dann ihre Konterstärke und erzielten durch ein Doppelpack von Felix Gamroth, innerhalb von nur 3 Minuten, einen 0:3 Vorsprung. Die Heimmannschaft gab sich nicht auf und kam in der 82. Minute noch einmal auf 1:3 heran. In der 86. Spielminute hätten sie noch auf 3:2 verkürzen können als der Schiedsrichter erneut auf den Punkt zeigte. Doch heute hatten sie kein Glück und verschossen auch diesen Elfmeter, diesmal über das Tor. In der Schlussminute machten die Gäste aus Burgbrohl den Sack jetzt endgültig zu als Tim Pfeffer  mit einem Freistoßtor den 1:4 Endstand erzielte.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Robin Fiedler, Florian Müller, Philip Gros, Maximilian Nuppeney, Tim Pfeffer, Fabian Felten, Pascal Schmidt, Felix Gamroth (83. Maurizio Gieri), Matthias Serger, Nazim Acar

 

Ausblick:

Am kommenden Samstag um 16:30 Uhr empfängt die Mannschaft den Tabellenführer aus Herresbach im heimischen Rhodius-Stadion.

 

 

2. Spieltag 03.09.2017 

SpVgg Burgbrohl verliert durch Elfmeter in der 90. Minute

 

Am Sonntag um 16:30 Uhr bestritt die SpVgg Burgbrohl ihr erstes Heimspiel dieser Saison. Die SG Eich war zu Gast im Rhodius-Stadion. Die knapp 140 Zuschauer sahen ein gutes Fussballspiel. Beide Mannschaften boten sich einen fairen Kampf und wollten das Spiel gewinnen. Die Gäste aus Eich hatten ihre erste Großchance in der 24. Minute und Burgbrohl konterte in der 30. Minute gefährlich vor das Tor. Den Abschluss von Lucca Reuter konnte ein Eicher im letzten Augenblick noch mit dem Kopf klären. Somit ging es mit einem gerechten Remis in die Pause. In der Zweiten Halbzeit das gleiche Bild. Beide Mannschaften erspielten sich gute Chancen, konnten aber keinen Profit daraus ziehen. Die Gäste aus Eich hatten ihre größten Möglichkeiten in der 58. und 65. Minute. Doch der Burgbrohler Schlussmann Thomas Kloppe hielt seinen Kasten sauber und parierte beide Schüsse mit Bravour über das Tor. Auf der anderen Seite waren es Matthias Serger in der 63. Minute und Tim Pfeffer in der 86. Minute die nach gutem Spielzug aus dem Strafraum knapp über das Tor schossen. Das Spiel stand lange offen und hätte heute keinen Sieger verdient gehabt aber zu Ungunsten der SpVgg Burgbrohl entschied der Schiedsrichter in der 90. Spielminute auf Strafstoß für die Gäste. Der verwandelte Elfmeter brachte den Gästen aus Eich also den Sieg und damit die 3 Punkte ein. Natürlich bin ich mit dem Ausgang der Partie unzufrieden aber mit der Leistung meiner Mannschaft insgesamt zufrieden. Es ist schon bitter wenn man 90. Minuten gut mitspielt und dann so unglücklich verliert, so das Fazit des Trainers Thorven Fiedler.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Pascal Schmidt (68. Maximilian Nuppeney), Florian Müller, Philip Gros, Robin Fiedler, Fabian Felten, Tim Pfeffer, Lucca Reuter, Matthias Serger, Felix Gamroth, Daniel Zedler (55. Pascal Schmidgen)

 

Ausblick:

Am kommenden Samstag um 17:30 Uhr ist die Mannschaft zu Gast bei dem SC Saffig.

 

 

1. Spieltag 27.08.2017

SpVgg Burgbrohl verliert erstes Saisonspiel unglücklich mit 3:2

 

Am Sonntag war die Sportvereinigung zu Gast bei der SG Kirchwald und musste sich mit 3:2 geschlagen geben. Von Beginn an zeigten die Burgbrohler das sie hier mitspielen wollten und gingen auch bereits in der 4. Minute mit 0:1 in Führung. Nach Ballgewinn von Fabian Felten spielte Robin Fiedler den Ball auf der linken Seite lang auf Pascal Schmidgen. Dieser flankte den Ball direkt vor das Tor, wo Daniel Zedler am langen Pfosten zur Führung für die Gäste einköpfte. In der 26. Minute kamen die Hausherren dann zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust schlugen sie den Ball lang nach links vorne wo ein bereits gestarteter Angreifer der Heimmannschaft alleine auf das Tor von Thomas Kloppe zulief und den Ausgleich erzielte. In der 30. Spielminute kamen die Kirchwälder noch zu einem Lattentreffer und 6 Minuten später schoss Pascal Schmidgen aus kurzer Distanz den Torwart an. Somit ging es mit einem gerechten Unentschieden in die Halbzeitpause. Nach der Pause kamen die Burgbrohler bissiger aus der Kabine zurück und erspielten sich einige gute Torchancen. Das Tor jedoch fiel in der 73. Minute auf der anderen Seite als nach einer Ecke die Hausherren per Kopfball in Führung gingen. Ab jetzt war es ein sehr offenes Spiel. Die Burgbrohler wechselten offensiv aus und wollten zwingend den Ausgleich erzielen. Sie spielten munter nach vorne, dadurch entstanden natürlich auch Räume durch die die Hausherren gefährlich nach Vorne stießen. In der 85. Minute wurden die Bemühungen der Gäste auch belohnt. Robin Fiedler eroberte den Ball und schlug ihn auf der linken Seite lang nach vorne exakt in den Lauf von Daniel Zedler. Zedler nahm den Ball gut mit und schoss ihn mit Wucht in die untere rechte Ecke. Nur eine Minute später wurden sie nun doch um ihren verdienten Lohn gebracht. Nach einem Rückpass auf die eigene Verteidigung reagierte der Kirchwälder Angreifer schneller, erlief den Ball und erzielte den 3:2 Siegtreffer. Insgesamt war es ein schönes Spiel und wir haben sehr gut mitgespielt. Wir müssen lernen solche Spiele konzentriert bis zum Abpfiff zu Ende zu spielen, so der Burgbrohler Trainer Thorven Fiedler.

 

Aufstellung:

Thomas Kloppe, Pascal Schmidt (80. Felix Gamroth), Eugen Klaprat (46. Maximilian Nuppeney), Florian Müller, Robin Fiedler, Fabian Felten, Tim Pfeffer, Pascal Schmidgen, Matthias Serger, Daniel Zedler, Maurizio Gieri (46. Lucca Reuter)

 

Ausblick:

Am kommenden Sonntag um 16:30 Uhr ist die Mannschaft der SG Eich zu Gast im Rhodius Stadion.